Start | Kontakt | Häuser       Englisch  
 

Wir werden 20!

Jubiläumswoche im Carl Bosch Museum

Montag, den 18.6. bis Sonntag, den 24.6.2018


    

Trio Saviano



V
on Romantik bis Moderne - Jazz und mehr
K
onzert im Garten des Museums (bei schlechtem Wetter in geschlossenen Räumen)
Freitag, den 22.6., 19 Uhr
12,-€ pro Person




Nachtgeflatter - !Entfällt wegen zu kalter Witterung!


Was fliegt nachts im Museumsgarten? 
Ein Leuchtturm lockt Nachtfalter zum Beobachten an und Sie erfahren Interessantes über sie.
Mit Dr. Magdalene Hubbuch und Giesela Krewing-Rambausek
Samstag, den 23.6., 21 Uhr
5,-€ pro Person








Wir suchen eine/n Mitarbeiter/in für

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

>>>

Kartenreservierung für alle Veranstaltungen unter:

06221-603616
oder
kontakt@carl-bosch-museum.de



Von Felsenbirnen und Schneebällen


Botanische Führung durch den Garten des Carl Bosch Museums
Mit Dipl.-Biol. Friederike Niestroj
Sonntag, den 24.6., 11 Uhr
5,-€ pro Person




Carl Bosch Museum

Das technikhistorische Museum am Schloss-Wolfsbrunnenweg bietet seinen Gästen spannende Einblicke in das Leben und die Entdeckungen des Heidelberger Nobelpreisträgers Carl Bosch (1874-1940).

Das Carl Bosch Museum wurde im Mai 1998 in seinem ehemaligen Garagenhaus eröffnet. Dieses diente auch als Wohnung für Boschs Chauffeure und natürlich als Garage für seine Automobile der Marken Horch und Maybach.

Auf über 300 m² und zwei Außenflächen werden nun die interessantesten und spannendsten Schlaglichter aus dem Leben Carl Boschs gezeigt.

Die Themenbreite reicht von der Entwicklung der chemischen Technik bis hin zur Rolle der I.G. Farbenindustrie im Nationalsozialismus. Anschaulich wird der Weg von den labortechnischen Anfängen bis zum Aufbau riesiger Industriekomplexe der Hochdrucktechnik nachvollzogen und deren wirtschaftspolitische Auswirkung dokumentiert.