Wer wir sind

Am 15. Mai 1998 eröffnete Gerda Tschira ihr privates Museum: Im Carl Bosch Museum wollte sie Besuchern aller Altersstufen das Leben und Wirken des Nobelpreisträgers näher bringen. Das Museum befindet sich im ehemaligen Garagenhaus der Villa Bosch, in der Carl Bosch wohnte. Das Garagenhaus diente als Wohnung für Boschs Chauffeure und natürlich als Garage für seine Automobile der Marken Horch und Maybach.

Seit dem 15. Mai 2003 können wechselnde Sonderausstellungen in dem mobilen Ausstellungsraum "Museum auf Achse" auf Reisen gehen. Im gläsernen Pavillon werden wechselnde Sonderausstellungen in Deutschland und darüber hinaus gezeigt.

Mit der Eröffnung des architektonisch außergewöhnlichen Nachbargebäudes "Museum am Ginkgo" , bietet sich seit 15. November 2007 die Möglichkeit, Sonderausstellungen in Heidelberg zu zeigen. Seinen Namen verdankt das Haus zwei alten Ginkgobäumen auf dem Grundstück.

Das engangierte Team des Hauses bietet umfangreiche Programme für alle Altersstufen an, zeigt und konzipiert Sonderausstellungen, forscht in Depot und Archiv und unterhält eine Präsenzbibliothek zu Carl Bosch.